Grüner Spargel vom Blech mit Champignons, Tofu und Süßkartoffel

Grüner Spargel vom Blech mit Champignons, Tofu und Süßkartoffel

Spargel muss nicht immer aus dem Kochtopf kommen. Grüner Spargel vom Blech geht super easy und schmeckt. Doch bevor es zum Rezept wandert ein paar Infos für euch zum langen Gemüse.

Die Spargelsaison neigt dem Ende zu, am 24.Juni, dem Johannistag ist definitiv Stichtag für den letzten frischen Spargel 2019. Nach einer bewährten Bauernregel wird das Ende der Saison in Deutschland festgelegt. Vom 24.Juni bis zum ersten Frost werden ungefähr 100 Tage gerechnet. Zum Schutz für eine fruchtbare Spargelernte im Folgejahr wurde dieses Datum vereinbart. Der Spargel braucht eine Erholungsphase, in dem er Kraft sammelt, um neue Sprossen zu bilden.

Wir können uns von dem Spargel und den Bauern eine Scheibe abschneiden. Wenn wir dies auf uns und unser Leben übertragen, gibt es Zeiten in denen wir abgeerntet werden und Zeiten in denen wir wieder erholen, um neue Energie zu sammeln. Klingt ganz schlüssig, finde ich. Wer ständig gibt und gibt und gibt, brennt irgendwann mal aus. Neumodisch heißt die Diagnose Burnout. Es wurde schlicht weg vergessen Energie zu sammeln um neu aufzusprossen. Deswegen ist es sehr ratsam zwischen Geben und Auftanken abzuwechseln und sich für die Regenerationsphase passende Entspannungsmomente zu suchen.

Mir selbst ist dies vor vielen Jahren wichtig geworden und ich versuche sehr achtsam durchs Leben zu gehen. Bewusst wahrnehmen was tut mir gut und wo verausgabe ich mich schon wieder. In meiner 3 monatigen Blogpause wurde dies mir wieder neu bewussst. Hier könnt ihr den Artikel nachlesen Herzensköchin ist im Winterschlaf.

Dieses Jahr soll es mindesten ein Spargelrezept von mir geben und tatatata hier stelle ich vor Grüner Spargel vom Blech mit Champignons, Tofu und Süßkartoffel. Das Rezept ist vegan, schmackhaft und sehr bunt. Mit einem Dip angereicht werdet ihr eure Gäste begeistern.

Steckbrief Spargel:

Ursprünglich wurde Spargel ums Mittelmeer als Arzneipflanze gezogen. Erst im Mittelalter hat er den Weg zu uns gefunden. Da Spargel sehr teuer ist, hat er den Geruch von Luxus. Doch Medikamente sind noch viel teuerer und schmecken nicht annähernd so fein.

Spargel hat wenig Nährstoffe, dafür mit seinen 20 kcal pro 100g viele Ballaststoffe. Darin zu finden ist Vitamin A, B und C sowie Spuren von Eisen, Calcium und Jod. Der bekannteste Nährstoff ist die Amminosäure (Eiweißbaustein) Asparagin. Diese ist für den Harnstoffzyklus von Bedeutung und macht sich mit dem typischen Geruch auf der Toilette bemerkbar. Oft schon eine halbe Stunde nachdem wir Spargel verzehrt haben, tritt dieses Phänomen auf. Dies erklärt welche Bedeutung der Wirkstoff Asparagin zur Anregung der Nieren hat.

Nährstoffreicher ist eher der grüne Spargel, da er mehr Asparagin und Chlorophyll enthält. Dies hängt damit zusammen,dass der grüne Spargel oberirdisch wächst und mehr Sonne abbekommt.

Grüner Spargel vom Blech mit Champignons, Tofu und Süßkartoffel

Zutaten:

800 g grüner Spargel

2 EL Olivenöl

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Für den Tofu

400 g Tofu

3 EL Sojasoße

3 EL Sesamöl

3 TL Senf, mittelscharf

1 TL Curry

1 TL Kurkuma

2- 3 TL Sesamkörner

Für die Champignons

400 g Champignons

2 EL Sojasoße

3 EL Balsamico, dunkel

1 TL Thymian

1 TL Paprikapulver

2 EL Olivenöl

Süßkartoffel

2 Süßkartoffel

1 Zitrone

Grüner Spargel vom Blech mit Champignons, Tofu und Süßkartoffel

Zubereitung:

Tofu in Küchenpapier einwickeln,damit überschüssige Flüssigkeit aufgesaugt wird. Tofu in 2 cm dicke Scheiben schneiden und daraus diagonale Dreiecke schneiden. Sojasoße, Senf, Sesamöl, Kurkuma und Curry zu einer Marinade anrühren. Den Tofu mit der Marinade einlegen und für ca. 30 Minuten einziehen lassen. Oder für ein paar Stunden in Kühlschrank ziehen lassen.

Backofen auf 200° vorheizen. Die Süßkartoffel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Von den Champignons das untere Ende vom Stiel entfernen. Aus Sojasoße, Olivenöl, Balsamico-Essig, Thymian, Paprika, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen. Die Champignons marinieren. Den Spargel putzen in ca. 3-4 cm große Stücke schneiden und mit Olivenöl und Salz vermengen.

Zitrone in Scheiben schneiden. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und zuerst gleichmäßig die Spargelstücke darauf verteilen. Den marinierten Tofu-Dreiecke, Champignons auf den Blechen verteilen. Die Süßkartoffelwürfel in der restlichen Tofumarinade wenden und ebenso auf die Bleche geben. Die Sesamkörner auf die Tofu-Dreiecke streuen und die Zitronenscheiben auf den Blechen verteilen.

Beide Backbleche bei 200° bei Heißluft in Backofen für ca. 30 Minuten rösten. Mit einem Bärlauch-Dip serviert schmeckt der Spargel vom Blech köstlich. Die Inspiration habe ich von Eat this, jedoch ziemlich abgewandelt.

Grüner Spargel vom Blech mit Champignons, Tofu und Süßkartoffel

Grüner Spargel vom Blech mit Champignons, Tofu und Süßkartoffel
 
Zutaten
  • 800 g grüner Spargel
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Für den Tofu
  • 400 g Tofu
  • 3 EL Sojasoße
  • 3 EL Sesamöl
  • 3 TL Senf, mittelscharf
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Kurkuma
  • 2- 3 TL Sesamkörner
  • Für die Champignons
  • 400 g Champignons
  • 2 EL Sojasoße
  • 3 EL Balsamico, dunkel
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 EL Olivenöl
  • Süßkartoffel
  • 2 Süßkartoffel
  • 1 Zitrone
Anleitung
  1. Tofu in Küchenpapier einwickeln,damit überschüssige Flüssigkeit aufgesaugt wird. Tofu in 2 cm dicke Scheiben schneiden und daraus diagonale Dreiecke schneiden. Sojasoße, Senf, Sesamöl, Kurkuma und Curry zu einer Marinade anrühren. Den Tofu mit der Marinade einlegen und für ca. 30 Minuten einziehen lassen. Oder für ein paar Stunden in Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Backofen auf 200° vorheizen. Die Süßkartoffel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Von den Champignons das untere Ende vom Stiel entfernen. Aus Sojasoße, Olivenöl, Balsamico-Essig, Thymian, Paprika, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen. Die Champignons marinieren. Den Spargel putzen in ca. 3-4 cm große Stücke schneiden und mit Olivenöl und Salz vermengen.
  3. Zitrone in Scheiben schneiden. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und zuerst gleichmäßig die Spargelstücke darauf verteilen. Den marinierten Tofu-Dreiecke, Champignons auf den Blechen verteilen. Die Süßkartoffelwürfel in der restlichen Tofumarinade wenden und ebenso auf die Bleche geben. Die Sesamkörner auf die Tofu-Dreiecke streuen und die Zitronenscheiben auf den Blechen verteilen.
  4. Beide Backbleche bei 200° bei Heißluft in Backofen für ca. 30 Minuten rösten. Mit einem Bärlauch-Dip serviert schmeckt der Spargel vom Blech köstlich.

 

Noch habt ihr ein paar Tage  Zeit das Rezept Grüner Spargel vom Blech mit Tofu, Champignons und Süßkartoffel nachzukochen. Ansonsten hebt euch das Rezept für nächstes Jahr auf.

Eure Herzensköchin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:  

Privacy Preference Center

Scroll to Top