Indischer Kartoffeleintopf aus die Neue Ess-Klasse von Sibylle Sturm

Der Frühling zeigt sich heuer nicht von seiner besten Seite, bei uns in Oberbayern regnet es seit Tagen. Die Sonne lässt sich gelegentlich blicken und schwupp ziehen wieder graue Regenwolken über den Starnberger See. Da hilft nur eins Soul Food, ein Indischer Kartoffeleintopf ist dafür wie hausgemacht. Die Kombination aus Kartoffeln, Erbsen, Champignons, Kokosmilch, Koriander und den entsprechenden indischen Gewürzen trifft es auf den Punkt. Bereits als Kind liebte ich warme Suppen, meine Mutter nannte mich Suppenkasper. Wobei die Figur vom Struwwelpeter genau das Gegenteil aussagte, er verabscheute das Essen von Suppe. Ob meine Mutter da die Story vom Suppenkasper nicht verstanden hat?

Das Rezept stammt aus dem wunderbaren Kochbuch „Die neue ESS-Klasse“ von Sibylle Sturm welches im ars vivendi Verlag im April 2018 erschienen ist. Die Autorin und ich haben einiges gemeinsam, wir lieben beide die alltagstaugliche Küche mit Pepp und haben einen Bezug zu Darmstadt. Das Kochbuch lädt nicht nur zum Blättern ein, sondern inspiriert zum Nachkochen. Die Rezepte sind in der Regel unkompliziert und gut in der Vorbereitung, damit lassen sie sich perfekt in den Alltag einbauen. Die Grundidee der Autor ist Erfolgsrezepte für die zweite Lebenshälfte zu schaffen – für Best Ager in Best Form.

Indischer Kartoffeleintopf

Indischer Kartoffeleintopf

Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch

Zutaten
  

  • 400 g festkochenden Kartoffel
  • Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Ingwer
  • 1 EL Kokosöl2 EL Tomatenmark1 TL rote Thai-Currypaste1 TL Kurkuma400 g gehackte Tomaten (Dose)500 ml Kokosmilch150 g braune Champignons450 g TK-Erbsen, aufgetautPfeffer aus der Mühle1/2 Bund Koriander
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL rote Thai-Currypaste
  • 1 TL Kurkuma
  • 400 g gehackte Tomaten (Dose)
  • 500 ml Kokosmilch
  • 150 g braune Champignons
  • 450 g TK-Erbsen aufgetaut
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 Bund Bund Koriander

Anleitungen
 

  • Kartoffeln schälen, klein schneiden, in einem Topf mit Wasser und etwas Salz aldente kochen. Wasser abschütten und Kartoffel beiseite stellen. Ingwer schälen, Knoblauch häuten und beides sehr fein hacken.
  • Kokosöl in einem großen Topf erhitzen, Ingwer, Knoblauch, Tomatenmark, Currypaste und Kurkuma unter Rühren kurz andünsten. Tomaten dazugeben und ca. 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Pilze putzen und in grobe Scheiben schneiden. Zusammen mit Erbsen und Kartoffeln unterheben, nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen und kurz aufkochen.
  • Koriander waschen, trocken schütteln und klein zupfen. Eintopf auf vier Teller verteilen und Koriander darüber streuen.

 

Es kommt die Zeit, da sich der Körper verändert: Ab Mitte 40 scheint jede Kalorie auf einmal doppelt zu zählen, der Blick auf die Waage lässt bei manchen keine Freude aufkommen, die Versäumnisse der Vergangenheit haben vielleicht doch ihre Spuren hinterlassen und zu alledem schläft man mitunter schlecht. Statt zu verzweifeln heißt es nun: Sich an die neuen Lebensumstände anpassen und das Wohlbefinden steigern! Neben den Rezepten kommen Extra-Kapitel zu Mineralien, Proteinen, Kollagen und natürlichen Stimmungsmachern. Es ist an der Zeit, neu zu denken und neu zu essen!

Zur Kochbuchautorin

Sibylle Sturm, Jahrgang 1961, lebt mit ihrer Familie in Darmstadt. Auf ihrem Blog Billas Welt finden sich viele alltagstaugliche Rezepte. Dem Thema »Kochen für die besten Jahre« stellt sie sich vor allem in Hinblick auf möglichst wenig Verbote und Verzicht, denn der Genuss muss stets im Vordergrund stehen.

• Inklusive Nährwertangaben zu jedem Rezept

Hardcover mit Halbleinen
240 Seiten
€ 30,00 [D] · € 30,90 [A]
ISBN 978-3-86913-903-6
Erscheinungstermin: April 2018

Indischer Kartoffeleintopf – jetzt schnell nachkochen, bevor der Sommer durchdringt!

Eure Herzenköchin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Scroll to Top