Blumenkohl Pasta mit Pinienkerne

Blumenkohl-Pasta mit Pinienkerne

Ich finde der Sommer ist absolute Pastazeit und da kann auch der Blumenkohl mal aufgetischt werden. Letztendlich steht er im Juli und August noch im Saisonkalender. Die Blumenkohl-Pasta mit Pinienkerne ist ein schnelles Feierabendgericht und benötigt nicht viel Zeit in der Küche. Für die ganz flotten Köche unter euch, höchsten 20-25 Minuten. Die Blumenkohl-Pasta mit Pinienkerne ist schon seit Jahren in meinem Rezept-Repertoire und ich habe das Rezept mehrfach in meinen früheren Kochkursen gekocht. Heute landete dieses Gericht endlich für euch auf dem Blog und ich hoffe ihr findet es geschmacklich genauso spannend wie ich. Ein bisschen erinnert die Blumenkohl-Pasta an Spaghetti Aioli.

Steckbrief Blumenkohl:

Als Kartifol ist Blumenkohl schon lange ein Lieblingsgemüse des Italieners. Durch sein hohen Vitamin C Gehalt und Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Eisen enthält das weiße Kohlgemüse einen gesundheitlichen Pfiff. Durch seine zarten Strukturen ist Blumenkohl sehr magen-und darmfreundlich und es wird ihm sogar eine Reinigungsfunktion nachgesagt. Blumenkohl gehört zu den nikotinhaltigen Gemüsesorten und ist bei der Raucher-Entwöhnung empfehlenswert.

Blumenkohl Pasta mit Pinienkerne

Zutaten:

1 Blumenkohl

250 g Muschelnudeln

5 Zehen Knoblauch

1 Bund Glattpetersilie

50 g Parmesan

Olivenöl

50 g Pinienkerne

Zubereitung:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.

Den Blumenkohl in einem Sieb-oder Dampfgarer ein paar Minuten aldente dünsten. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser abkochen. Etwas vom Nudelwasser zurückbehalten.

Glattpetersilie und Knoblauchzehen klein hacken.

Währenddessen in einer Pfanne den klein gehackten Knoblauch in Olivenöl andünsten. Die Petersilie dazumengen und etwa ziehen lassen. Die gegarten Nudeln mit dem Blumenkohl mischen und in den Olivenöl-Knoblauch-Sud geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und ggf. von dem Nudelwasser hinzufügen.

Die Pasta als Tellergericht servieren und mit Pinienkerne bestreuen. Nach Geschmack mit geriebenen Parmesan bestreuen.


Blumenkohl-Pasta mit Pinienkerne
 
Zutaten
  • 1 Blumenkohl
  • 250 g Muschelnudeln
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 1 Bund Glattpetersilie
  • 50 g Parmesan
  • Olivenöl
  • 50 g Pinienkerne
Anleitung
  1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.
  2. Den Blumenkohl in einem Sieb-oder Dampfgarer ein paar Minuten aldente dünsten. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser abkochen. Etwas vom Nudelwasser zurückbehalten.
  3. Währenddessen in einer Pfanne den klein gehackten Knoblauch in Olivenöl andünsten. Die Petersilie dazumengen und etwa ziehen lassen. Die gegarten Nudeln mit dem Blumenkohl mischen und in den Olivenöl-Knoblauch-Sud geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und ggf. von dem Nudelwasser hinzufügen.
  4. Die Pasta als Tellergericht servieren und mit Pinienkerne bestreuen. Nach Geschmack mit geriebenen Parmesan bestreuen.

 

Die Blumenkohl Pasta mit Pinienkerne beweist, dass es auch ohne Fleisch geht. Ein weiteres schmackhaftes Blumenkohl Gericht findet ihr hier Mediterran gefüllte Paprika mit herzhaftem Blumenkohlpüree.

Eure Herzensköchin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:  

Scroll to Top