Chili con Carne mit Koriander

Chili con Carne mit Zimt und Koriander

Bei Chili con Carne hat warscheinlich jeder seine eigene Rezeptur. Manche kochen es mit Paprika, ohne Mais, mit Mais, mit Kichererbsen usw. Meine Version ergibt sich mal wieder aus verschiedenen Inspriationen. Auf jeden Fall ist es für eine Party geeignet. Manche essen dazu Reis, Baguette oder ein Joghurtdip ( um die Schärfe abzumildern) Ja und wer etwas an Pfunde verlieren will, hat es mit Chili con Carne auch gut getroffen, denn die Grundrezeptur ist lowcarb. Die Kidneybohnen besitzen jede Menge Ballaststoffe und pflanzliche Proteine. Bei uns gibt es Chili con Carne mit Zimt und Koriander viel zu selten. Die ganze Familie reißt sich um dieses Gericht und es geht so schnell zu kochen. Ein weiteres Chili con Carne Rezept auf dem Blog findet ihr unter den Suppen und Eintöpfe unter Argentinisches Chili con Carne. Das Rezept ist eines der ersten Stunden dieses Bloges und hat es nach fast 5 Jahren geschafft, veröffentlicht zu werden.

Die Foodbilder sind diesmal ein Schnappschuss beim täglichen Mittagessen. Wir hatten an dem Tag so mega Hunger, dass ich schnell fotografiert habe ohne großes Brimborium.

Chili con Carne mit Zimt und Koriander

Zutaten:

2 EL Kokosfett

500 g Rinderhackfleisch

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 große rote Paprika

2 EL Tomatenmark

50 g getrocknete Tomaten

5 Tomaten

500 ml Gemüsebrühe

1 Chilischote

Meersalz

1 Zimtstange

Kumin

Zimtpulver

Pfeffer aus der Mühle

1 Bund Koriander

 

Chili con Carne mit Zimt und Koriander

 

Zubereitung:

Die Zwiebel, Paprika. Tomaten und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote und die getrockneten Tomaten fein hacken.  Das Kokosfett in einem großen Topf erhitzen und das darin gut anbraten. Die Zwiebel,-Chili-und Knoblauchwürfel dazugeben und ca. 3-4 Minuten mitdünsten. Paprikawürfel zum Hackfleisch geben und 6-8 Minuten mitbraten.  Das Tomatenmark und die getrocknenten Tomaten hinzufügen und ca. 2-3 Minuten mitrösten. Tomatenwürfel hinzufügen gut umrühren und mit 300 ml Gemüsebrühe ablöschen.

Die Zimtstange zum Chili geben und den mexikanischen Eintopf für 90 Minuten sanft köcheln lassen. Dabei immer mal wieder umrühren und bei Bedarf von der restlichen Gemüsebrühe dazugeben. Die letzten 30 Minuten die abgeschütteten Kidneybohnen unterrühren und weiterköcheln lassen.

Nach der Garzeit die Zimtstange entfernen und mit Kumin, Chili (nach Bedarf), Zimt und den restlichen Gewürzen abschmecken. Den Koriander fein hacken und frisch unterrühren und servieren.

Chili con Carne mit Zimt und Koriander
 
Zutaten
  • 2 EL Kokosfett
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 große rote Paprika
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 5 Tomaten
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Chilischote
  • Meersalz
  • 1 Zimtstange
  • Kumin
  • Zimtpulver
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund Koriander
Anleitung
  1. Die Zwiebel, Paprika. Tomaten und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote und die getrockneten Tomaten fein hacken. Das Kokosfett in einem großen Topf erhitzen und das darin gut anbraten. Die Zwiebel,-Chili-und Knoblauchwürfel dazugeben und ca. 3-4 Minuten mitdünsten. Paprikawürfel zum Hackfleisch geben und 6-8 Minuten mitbraten. Das Tomatenmark und die getrocknenten Tomaten hinzufügen und ca. 2-3 Minuten mitrösten. Tomatenwürfel hinzufügen gut umrühren und mit 300 ml Gemüsebrühe ablöschen.
  2. Die Zimtstange zum Chili geben und den mexikanischen Eintopf für 90 Minuten sanft köcheln lassen. Dabei immer mal wieder umrühren und bei Bedarf von der restlichen Gemüsebrühe dazugeben. Die letzten 30 Minuten die abgeschütteten Kidneybohnen unterrühren und weiterköcheln lassen.
  3. Nach der Garzeit die Zimtstange entfernen und mit Kumin, Chili (nach Bedarf), Zimt und den restlichen Gewürzen abschmecken. Den Koriander fein hacken und frisch unterrühren und servieren.

 

Fazit:

Viel Gemüse, jede Menge Ballaststoffe durch die Bohnen und Chili zum Fett verbrennen.

  Buen Provecho

Eure Herzensköchin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:  

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO