Karibische vegan – Aris Guzman

Karibisches Urlaubsfeeling für den Teller!

Bei karibischer Küche denkt man sofort an weiße Palmenstrände, leckere Kokosnüsse und frische Mangos. Dass sich die karibische Küche hervorragend für die vegane Küche eignet, das zeigt Aris Guzman in ihrem Kochbuch „Karibisch vegan“. Ihre farbenfrohe Küche punktet nicht nur optisch. Die exotisch, frischen Geschmackskombinationen sind immer ein aromatisches Erlebnis.

Aris Guzman, Schweizerin mit karibischen Wurzeln, weiß mit gutem Essen zu begeistern. Ob als Küchenchefin im Sanus Viventium, dem ersten veganen Restaurant mit der Auszeichnung “Best of Swiss Gastro” oder als Kochkursleiterin. Ihre Leidenschaft für eine kreative und authentische Küche hat sie von ihrer Großmutter Tina geerbt, bei der sie ihre Kindheit in der Dominikanischen Republik verbracht hat. Für ihr Kochbuch „Karibisch vegan“ hat die überzeugte Veganerin traditionelle Rezepte teils modifiziert, teils neu interpretiert.

Die Basis ihrer einfachen, leichten Küche sind typische karibische Lebensmittel, wie Reis, Süßkartoffeln, Maniok, Yams, Kartoffeln, Kochbananen und Hülsenfrüchte. Natürlich darf die große Vielfalt an tropischen und subtropischen Früchten nicht fehlen. Auch Chilis, Okra und Bohnen haben einen festen Platz, ebenso wie Piment, Koriander, grüner Pfeffer, Muskatnuss, Ingwer, Nelken, Zimt oder Zuckerrohr.

Aris Guzmann über ihr Buch: „Bammy ist eines meiner kulinarischen Highlights. Die kleinen Fladen aus Maniok werden in Kokosmilch eingelegt und unter anderem mit Jackfruit, Pico de Gallo, Bohnen, Avocado und Chipotle-Salsa serviert. Diese fein abgestimmte Kombination von frischen, pikanten und süßlichen Geschmacksnoten ist für mich Karibikpur“. Und weil das Auge bekanntlich mitisst, hat die Foodfotografin Nora Dal Cero das Buch mit über 160 Farbbildern bereichert, so dass „Karibisch vegan“ auch ein optisches Festmahl ist.

ARIS GUZMAN ist in der Dominikanischen Republik aufgewachsen. Sie kam als Teenager in die Schweiz und ergriff hier den Kochberuf. Die Autorin lebt seit 10 Jahren vegan und hat sich in dieser Zeit aus- und weitergebildet und in bekannten veganen Restaurants als Küchenchefin und Betriebsleiterin gearbeitet.

Mango-Chow  zum Rezept Download

Mein Fazit:

Die vegane Küche kann hochmotivierend sein mit Avocado mit Linsenkroketten, Mango Chow oder Bohnenflan mit Kaffeegelee. Ein veganes Kochbuch indem Tofu und Soja nicht der Hauptakteur ist, sondern Kochbananen und der Geschmack von Kokos. Der Monat Januar ist dem Veganuary gewidmet, das Kochbuch von Aris Guzmann bringt Motivation in der veganen Küche sich auszutoben.

Karibisch vegan –  Aris Guzman
Hardcover, 192 Seiten, 185 × 240 mm
über 160 Farbbilder von Nora Dal Cero
EUR 28.00, SFR 35,90
ISBN: 978-3-03780-678-4
FONA Verlag / Schweiz
November 2020

Erhältlich ist das vegane Kochbuch „Karibisch vegan“ im FONA Verlag

Eure Herzensköchin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top