Makkaronikuchen mit Grünkohl

Die Covid 19 Pandemie hat wohl mein Foodblog Herzensköchin infiziert. Seid über 8 Wochen steht das Rezept  Makkaronikuchen mit Grünkohl auf der Warteliste. Manchmal kommt es mir vor als wäre Long Covid in mir selbst und meinem Blog eingetroffen. Der berufliche Alltag als Krankenschwester kostet mich viel Energie und es gab in den letzten zwei Jahren viele Monate, in denen ich überwiegend in der Klinik war.

Ist meine Leidenschaft das Kochen und Bloggen ins Hintertreffen gekommen? Muss es mich jedes Mal selbst aufs Krankenlager bringen, damit ich meinem Foodblog wieder die volle Aufmerksamkeit widme? Zig Kochbücher liegen bei mir im Regal und wollen rezensiert werden. Die Kraft nach meinem beruflichen Alltag zwischen PCR-Tests, neue Reglementierungen und wohlwollender Pflege am Patienten, ließen mich Abends nur noch auf die Couch knallen. Im TV flimmerte alles mögliche, bloß kein Food Sendung.

Aktuell liege ich jetzt auf der Couch und trinke kannenweise Tee, um die lästigen Kerlchen der  Zystitis loszuwerden. Plötzlich habe ich Zeit, Zeit zum Nachdenken, Zeit zum Ausruhen und Zeit über die letzten zwei Jahren zu reflektieren. Muss mich erst eine Kollegin erinnern, das Cranberry- Saft etwas Wundersames für die Zystitis ist. Als Krankenschwester und Ernährungsberaterin sollte ich das doch wissen. Ist mein Lebensstil außer Gerück geraten? Laufe ich mit großen Schritten dem Burnout der Krankenpflege entgegen? Ich liebe meinen Beruf Krankenschwester, jedoch ist er nicht alles was mich beinhaltet.

Der Moment auf der Couch gibt mir Klarheit, dass ich meine zweite Leidenschaft den Foodblog zu pflegen  ausleben und nicht aufgeben sollte. Seid November 21 bin ich linguale Zahnspangenträgerin. Schönes Essen und toll zubereitetet Rezepte sind für mich ein toller Ausgleich zum medizinischen Berufsalltag. Die innenliegende Zahnspange ist für mich ein riesen Handicap beim Essen. Mehr als drei Wochen nach dem Einsetzten der lingualen  Zahnspange hatte ich mega Probleme mit dem Kauen von Speisen gehabt und Kartoffelbrei war ständig auf dem Speiseplan.

Kann ich jemals wieder Pasta essen? Jeder der mich kennt weiß, ich liebe Nudeln in sämtlichen Variationen. Ich habe es gewagt ein Rezept mit Grünkohl und Nudeln zu entwickeln den Makkaronikuchen mit Grünkohl. Entstanden ist „Italien trifft Norddeutschland “ Nein meine zweite Leidenschaft das Kochen ist nicht Flöten gegangen, etwas Vergraben und ich will den Schatz unbedingt wieder hervorholen.

Gerne erinnere ich mich an mein Lehrer und Vorbild Prof. Claus Leitzmann ein renommierter Ernährungswissenschaftler der den Grünkohl als Best off proklamierte und natürlich Peggy Schatz, welche mich 2012 zum Foodblog ermutigt hat. Im Frühjahr 2013 habe ich mit dem Foodblog gestartet, okay dann gibt es bald ein 10-jähriges Jubiläum. Doch jetzt erstmal zu meinem Liebling dem Grünkohl.

Steckbrief Grünkohl

Grünkohl ist die nährstoffreichste Kohlsorte und Norddeutschlands beliebtestes Wintergemüse. Wegen seines hohen Vitamin-und Nährstoffgehaltes wurde das grüne Gold des Nordens von der WHO in der Schweiz zum wertvollsten und gesündesten Gemüse der Welt gekürt. Ein Kraftpaket welches unser Immunsystem schützt und am Höchsten mit Vitamin C punktet, gefolgt von den sekundären Pflanzenstoffen. 100 g Grünkohl liefern 100 mg Vitamin C, damit ist der Tagesbedarf gerettet. Grünkohl ist die beste Pflanzenmedizin gegen Osteoporose: Eine Portion von 200 g spendet soviel Calcium für die Knochen wie zwei Gläser Milch.

Makkaronikuchen mit Grünkohl

Makkaronikuchen mit Grünkohl

Makkaronikuchen mit Grünkohl

 

Makkaronikuchen mit Grünkohl

Zutaten
  

  • 450 g Grünkohl
  • 350 g Makkaroni
  • 3 Eier
  • 200 ml Milch
  • 100 g Mascarpone
  • 125 g Mozzarella
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat

Anleitungen
 

  • Den TK-Grünkohl ein Abend vorher auftauen lassen. Makkaroni in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Den Grünkohl mit etwas Olivenöl andünsten und für ca. 10 Minuten garen, dann salzen und pfeffern.
  • Die Eier verquirlen und die Milch mit der Mascarpone vermischen, Eier und Mascarpone-Milch zusammenbringen und mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken. Den Mozzarella in kleine Würfel schneiden.
    Den Backofen auf ca. 200° vorheizen. Eine Kastenform von ca. 30 cm Länge mit Alufolie auskleiden. Die Makkaroni abschütten und mit dem Grünkohl und den Mozzarellewürfel vermengen und in die Kastenform geben. Am Schluss die Eiermilch darüber gießen und den Grünkohl-Makkaronikuchen für ca. 25-20 Minuten im Backofen garen.
  • Die Kastenform aus dem Backofen nehmen und den Makkaronikuchen aus der Form stürzen. In Scheiben schneiden und mit einem frischen Salat servieren.

Sucht ihr noch ein Grünkohl-Rezept die Grünkohl-Quiche mit gebratenen Shrimps und Bergkäse wird euch genauso begeistern wie mich.

Winterliche Grüße aus dem verschneiten Oberbayern

Eure Herzensköchin

1 Kommentar zu „Makkaronikuchen mit Grünkohl“

  1. Liebe Herzensköchin,
    ich bin froh, dass du trotz aller Kraftanstrengung im Beruf weiterhin bzw. wieder Freude am Kochen und Bloggen hast. Ich hoffe, die Nudeln ließen sich trotz Zahnspange gut essen. Der Grünkohlkuchen gefällt mir gut. Ich essperimentiere auch gern mit diesem Wintergemüse. Es macht sich auch gut als Souffle-Einstreu und an Risotto.
    Danke für die immer noch warmen Gedanken an unsere erste Begegnung beim aid-Kongress. Vllt. schaffen wir das ja auch ein zweites Mal. 🙂 Falls du magst, freue ich mich über einen Link zu meinem (inzwischen umbenannten) Blog zunehmend wild…
    LG Peggy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Scroll to Top