Gruene Soße Pasta

Pasta mit grüner Soße und Haselnüsse

Wer mich schon länger kennt und diesen Blog liest, weiß dass ich Pasta in sämtlichen Variationen liebe. Mit der Nudel bin ich aufgewachsen und die Italienreisen haben in mir die Rezeptinspirationen entstehen lassen. Diesmal gibt es eine Pasta mit grüner Soße auf den Tisch serviert. Kennt ihr die Frankfurter Grie Soß? Die „Grie-Soß“ ist eine der beliebtesten Spezialitäten aus dem südhessischen Raum. Exakt 7 Kräuter müssen es sein, die zwingend in die orginale Frankfurter Grüne Soße gehören:  Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Die Grundlage für die Kräuter ist Quark, Joghurt oder saure Sahne., dazu gibt es hart gekochte Eier. Traditionell wird die Grüne Soße mit Kartoffel und Ei in Südhessen am Gründonnerstag gegessen. In Bayern ist es etwas schwierig die klassische Grüne Soße im Geschäft zu kaufen. Mit Sicherheit sind die 7 Kräuter auf dem Viktualienmarkt im Frühling erhältlich.

Wer etwas mehr über die regionale Küche von Hessen wissen will, kann es in dem Artikel nachlesen Regionale Küche von Baden bis Hessen. Die Pasta mit grüner Soße ist ein vegetarisches Gericht und wer es vegan mag nimmt einfach Sojasahne. Die gerösteten Haselnüsse geben dem Gericht einen nussigen Pfiff. Übrigens sagt man sich das die Grüne Soße die Leibspeise von Johann Wolfgang von Goethe war.

Gruene Soße Pasta

Zutaten:

500 g Bandnudeln

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Olivenöl

150 g grüne S0ße Kräuter

300 ml Gemüsebrühe

200 ml Sahne

80 g geriebener Grana Padano

4 EL Haselnüsse

Gruene Soße Pasta

 

Zubereitung:

Haselnüsse hacken und in einer Pfanne ohne  Fett rösten bis sie duften.

Die Kräuter von den dickeren Stielen entfernen und fein hacken. Die Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln und in 2 EL Olivenöl andünsten. Mit 300 ml Gemüsebrühe ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Nudeln aldente kochen. Wenn die Nudeln abgeschüttet werden etwas vom Nudelwasser zurückbehalten.

Den Grana Padano reiben und beiseite stellen. Die Kräuter zu der Gemüsebrühe geben und kurz aufkochen lassen. Mit der Sahne aufgießen und alles fein pürieren. Den Grana Padano unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zitronensaft abschmecken. Die grüne Soße mit der Pasta vermengen und etwas von dem Nudelwasser dazugeben. Auf Teller anrichten und mit den gerösteten Haselnüssen bestreuen.

Pasta mit grüner Soße und Haselnüsse
 
Zutaten
  • 500 g Bandnudeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 150 g grüne Soße Kräuter
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 80 g geriebener Grana Padano
  • 4 EL Haselnüsse
Anleitung
  1. Haselnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie duften.
  2. Die Kräuter von den dickeren Stielen entfernen und fein hacken. Die Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln und in 2 EL Olivenöl andünsten. Mit 300 ml Gemüsebrühe ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Nudeln aldente kochen. Wenn die Nudeln abgeschüttet werden etwas vom Nudelwasser zurückbehalten.
  3. Den Grana Padano reiben und beiseite stellen. Die Kräuter zu der Gemüsebrühe geben und kurz aufkochen lassen. Mit der Sahne aufgießen und alles fein pürieren. Den Grana Padano unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zitronensaft abschmecken. Die grüne Soße mit der Pasta vermengen und etwas von dem Nudelwasser dazugeben. Auf Teller anrichten und mit den gerösteten Haselnüssen bestreuen.

Eure Herzensköchin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:  

Scroll to Top