Zucchini Rosmarin Suppe mit Grissinisteg an Schwarzwälder Schinken

Momentan koche ich viele entwickelte Rezepte nochmal, um sie euch hier vorzuführen. Bei den ersten Kochdurchgängen war es Winter und draußen dunkel oder wir hatten die Gerichte abends mit Gästen. Diese Woche war die Zucchini Rosmarin Suppe mit dem Grissini-Steg dran.Ich finde bei so nasskalten Sommertagen ein ideales Süppchen. Es geht super schnell und mit den Grissini-Stegs ist es auch für Kinderein Hingucker. Der Rosmarin rundet die Zucchini Suppe gut ab und schmeckt nicht vor. Die Grissinis ummantelt mit dem Schwarzwälder Schinken geben dem Ganzen eine rauchige Note.

ZucchiniRosmarin Suppe mit Grissini Steg

Zutaten:

750 g Zucchini

1 Zwiebel

150 g Kartoffel

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

100 g Creme Fraiche 17,5%

500 ml Gemüsebrühe

1,5 TL Zitronenabrieb, bio

Spritzer Zitronensaft

2 Rosmarinzweige

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Muskat

8 Grissinistangen

4 Scheiben Schwarzwälder Schinken

Zucchini Rosmarin Suppe

Zubereitung:

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Kartoffel schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Zucchini gut waschen und in Würfel schneiden. Die Gemüsebrühe herstellen. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln ca. 3-4 Minuten andünsten und dann den Knoblauch dazu geben und kurz mitdünsten.

Die Zucchini – und Kartoffelwürfel in den Topf und weitere 3-4 Minuten mitdünsten.Mit ca. 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und ungefähr 10 Minuten garen. Den Rosmarin zwischenzeitlich fein hacken und etwas Zitronenabrieb produzieren. Rosmarin, Cremefraiche und Zitronenabrieb zur Suppe geben und weitere 5 Minuten ziehen lassen.

Suppe pürien und wem sie jetzt noch zu dickflüssig ist, einfach noch etwas Gemüsebrühe dazu.Suppe mit den Gewürzen abschmecken.

Die Grissinis mit dem Schwarzwälder Schinken ummantel. Die Suppe portionsweise in Suppenteller geben und 2 umwickelte Grissinistegs darüber legen.

Zucchini-Rosmarin-Suppe dazu Grissinisteg an Schwarzwälder Schinken
 
Zutaten
  • 750 g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Kartoffel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Creme Fraiche 17,5%
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1,5 TL Zitronenabrieb, bio
  • Spritzer Zitronensaft
  • 2 Rosmarinzweige
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat
  • 8 Grissinistangen
  • 4 Scheiben Schwarzwälder Schinken
Anleitung
  1. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Kartoffel schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Zucchini gut waschen und in Würfel schneiden. Die Gemüsebrühe herstellen. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln ca. 3-4 Minuten andünsten und dann den Knoblauch dazu geben und kurz mitdünsten.
  2. Die Zucchini – und Kartoffelwürfel in den Topf und weitere 3-4 Minuten mitdünsten.Mit ca. 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und ungefähr 10 Minuten garen. Den Rosmarin zwischenzeitlich fein hacken und etwas Zitronenabrieb produzieren. Rosmarin, Cremefraiche und Zitronenabrieb zur Suppe geben und weitere 5 Minuten ziehen lassen.
  3. Suppe pürien und wem sie jetzt noch zu dickflüssig ist, einfach noch etwas Gemüsebrühe dazu.Suppe mit den Gewürzen abschmecken.
  4. Die Grissinis mit dem Schwarzwälder Schinken ummantel. Die Suppe portionsweise in Suppenteller geben und 2 umwickelte Grissinistegs darüber legen.

 

Eure Herzensköchin

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:  

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO