Roboter die Kellner der Zukunft

Roboter, die Kellner der Zukunft – Digitale Trends in der Gastronomie

Was die Zukunft bringt, wollen wir alle gerne wissen und gerade die Welt der Technik hält immer wieder neue Überraschungen parat. Ein wenig Licht ins Dunkle bringt Open Table der weltweit führende Anbieter für Restaurantreservierungen. Welchen technischen Veränderungen wünscht sich der deutsche Restaurantbesucher ? Die Antworten auf diese Frage fand Open Table durch eine Umfrage.

 

Automatisierende Abläufe

Einer der Haupttrends sind automatisierende Abläufe beim Zahlvorgang am Esstisch. Jeder kennt es: Man ist bereit, die Rechnung zu bezahlen – aber der Kellner ist nicht in Sichtweite. Per Knopfdruck über ein App bestellen oder zu bezahlen wünschen sich 44% der Befragten. Direkt mit dem Smartphone bezahlen wäre ein Traum. Geräte, die automatisch herausfinden, wer am Tisch welchen Anteil des Gesamtbetrags bezahlen sollte, wünschen sich ebenso viele Menschen. Zudem würden 40% gerne per Touchscreen-Speisekarte automatisch bestellen, so landet die Bestellung direkt in der Küche und benötigt kein langes Aufnehmen der Bestellung vom Kellner.

Virtuelles Dinner

Ein Vorgeschmack von virtueller Realität im Restaurant erlebte ich hautnah im Lehel in München. Open Table stellte uns die Virtual-Reality-Brille beim köstlichen Dinner zur Verfügung. Während ich auf das Essen wartete konnte ich mit der VR-Brille einen Live-Blick in die Küche werfen. Es wundert mich nicht, dass aktuell 4,5% glauben, das ein Virtuelles Erlebnis den Restaurantbesuch bereichern könnte. Schließlich ist ein Restaurantbesuch ein durch und durch sensorisches Erlebnis und somit stark in der Realität verhaftet. Die virtuelle Realität wird wohl auch in Zukunft kaum den tatsächlichen Besuch eines Restaurants ersetzen, allerdings könnte sie als Ergänzung zu großartigem Essen und einem stimmungsvollen Umfeld eingesetzt werden, um das Restauranterlebnis zu einem besonderen Anlass werden zu lassen.Für ein Restaurantbesuch besondere Art ist der Einsatz der VR-Brille sicherlich sehr amüsant. Wir hatten an dem Abend auf jeden Fall einen Heidenspaß.

Roboter die Kellner der Zukunft
Fotocredit: Sissi St. Croix

Roboter die Kellner der Zukunft

Roboter statt Kellner die einem das Essen bringen? Dies sorgte nicht nur bei den Restaurantbesuchern, sondern auch bei mir für große Skespis. Spätestens seit Star Wars werden Roboter in der Gesellschaft nicht mehr ausschließlich als bedrohliche, gefühlslose Wesen wahrgenommen sondern durchaus auch als niedliche, praktische Helfer. Aktuell sind sie für viele schon treue Mitbewohner, die lästige Aufgaben wie Staubsaugen und Rasenmähen im Alltag abnehmen. Dennoch werden Roboter nicht in allen Lebensbereichen wertgeschätzt. Manche Tätigkeiten sind für uns Deutsche noch ganz klar uns Menschen vorbehalten. Zu diesen Bereichen zählt offensichtlich auch die Gastronomie, denn 79% der Befragten lehnt den Einsatz von Robotern in der Gastronomie schlichtweg ab. Zu groß seien die Einbußen bei Gastfreundschaft und Restaurantgewerbe. 11% der deutschen Gäste war es hingegen egal, von wem sie ihr Essen serviert bekommen – Hauptsache, sie bekommen es. Und gerade einmal 4% würden Robotik begrüßen.

Flat Iron Steak mit getrüffeltem Selleriepüree
Flat Iron Steak mit getrüffeltem Selleriepüree
Schokotörtchen mit Maracuja-Soße
Schokotörtchen mit Maracuja-Soße

Ich war auf jeden Fall heilfroh, dass ich an dem Abend mich persönlich mit dem Kellner über das super gelungene Dessert unterhalten konnte und keinen Roboter vor mir hatte. Mensch bleibt Mensch und eine Gastronomie-Seele ist durch Automatismus nicht zu ersetzen.

Ambiente

Bei dem Ambiente im Restaurant sind sehr beliebte Wünsche  ein perfekter Tisch, der niemals wackelt und sich abhängig von dem getragenen Gewicht selbst ausbalanciert . Über die Hälfte aller Befragten (52%) sehnen sich nach einem Geräuschregler, um einen ruhigeren Restaurantbereich zu erzeugen und laute Tische auszublenden.

Tischreservierung

Genaue Tischwahl online reservieren und dabei den Lageplan der Tische im Restaurant zu sichten wäre ein Bedürfnis. Ähnlich wie bei den Sitzplatzreservierung im Kino, Theater, Konzert oder Airlines. Ich denke dies wird in naher Zukunft umsetzbar sein und stellt für mich die niedrigste Schwelle der technologischen Trends vor.

Über Open Table

OpenTable  ist der weltweit führende Anbieter für Online-Restaurantreservierungen, über den mehr als 23 Millionen Gäste monatlich bei über 43 000 Restaurants reservieren. Es hilft Gästen, den perfekten Tisch zu finden und zu reservieren und bietet Gastronomen die Möglichkeit, ihr Serviceangebot zu personalisieren, so dass die Gäste gern wiederkommen.

Mein Fazit:

Digitale Trends sind für mich als Foodbloggerin ein spannendes Thema. Noch ersetzt bei mir die VR-Brille mein Iphone, durch das ich ein Restaurant-Besuch erlebe. Sei es per Live-Foto von meinem Tellergericht, den verschiedenen Menü-Gängen oder ich erzähle über die Instagram-Story aktuell von meinem Restauranterlebnis. Doch wer weiß was die Zukunft bringt, vielleicht ist das Virtuelle Realtity Dinner schneller da, als wir ahnen können. Ich jeden Fall schätze Beziehungen zu Menschen mit Leidenschaft und Herz und dies kann ein Roboter nicht ersetzen.

Eure Herzensköchin

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.