Schoko-Cranberry-Energieballs

Noch 5 Tage und dann ist Weihnachten, früher als Kinder konnten wir es kaum abwarten bis Heiligabend da war. Heute ist es immer noch aufregend, wir backen Plätzchen, verpacken Geschenke und bereiten die Einkäufe für das Weihnachtsfest vor. Hr.L. und ich haben da schon richtig unsere eigene Tradition entwickelt mit unseren Kindern. Passsend zur Adventszeit stelle ich oft Rohkostpralinen her, dieses Rezept ist so ähnlich wie mein Übliches. Die Online Fitnessplattform Gymondo hat mir ein Rezeptbüchlein geschenkt mit 24 Leckereien zu Weihnachten. Darunter fand ich diese Schoko-Cranberry-Energieballs. Ein absoluter Hingucker, der obendrein noch megagesund ist. Ich kann euch sagen, von einer Praline ist dein Süßbedarf gut gestillt. Sie sind schnell in der Produktion und bieten sich super als Mitbringsel an.

Schoko-Cranberry-Energieballs

Zutaten:

1 Tasse Datteln (ohne Kerne)

1 Tasse Mandeln

1/2 Tasse getrocknete Cranberrys

1,5 TL Zimt

1/2 TL Vanillepulver

1/4 Tasse Kakaopulver

1 EL Agavendicksaft

Schoko-Cranberry-Energieballs

 

Zum Wälzen:

1/4 Tasse Kakaopulver

Zubereitung:

Die Mandeln mahlst du in einer Küchenmaschine klein. Ich nehme immer ganze Mandeln, da die gekauften Gemahlenen ihr Aroma schon verloren haben.  Die Datteln in kleine Würfel schneiden und in einem Häcksler zerkleinern.Die Cranberries könnnen auch in den Häcksler oder du schneidest sie mit einem Messer klein. Das geht mit der Universalmühle von ESGE super gut. Datteln,Mandeln und Cranberries mit den anderen Zutaten zu einem Teigkloß vermengen.

Aus dem Teig formst du nun ca. 15 gleichmäßige Kugeln und wälzt sie im Kakaopulver. Fertig!

Schoko-Cranberry-Energieballs

Schoko-Cranberry-Energieballs
 
Zutaten
  • 1 Tasse Datteln (ohne Kerne)
  • 1 Tasse Mandeln
  • ½ Tasse getrocknete Cranberrys
  • 1,5 TL Zimt
  • ½ TL Vanillepulver
  • ¼ Tasse Kakaopulver
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Zum Wälzen:
  • ¼ Tasse Kakaopulver
Anleitung
  1. Die Mandeln mahlst du in einer Küchenmaschine klein. Ich nehme immer ganze Mandeln, da die gekauften Gemahlenen ihr Aroma schon verloren haben. Die Datteln in kleine Würfel schneiden und in einem Häcksler zerkleinern.Die Cranberries könnnen auch in den Häcksler oder du schneidest sie mit einem Messer klein. Das geht mit der Universalmühle von ESGE super gut. Datteln,Mandeln und Cranberries mit den anderen Zutaten zu einem Teigkloß vermengen.
  2. Aus dem Teig formst du nun ca. 15 gleichmäßige Kugeln und wälzt sie im Kakaopulver. Fertig!

 

Zum Jahresende zieht die Herzensköchin ins schöne Oberbayern an Starnberger See, vielleicht kommt der nächste Blogbeitrag von dort. Dann erzähle ich euch wie eine Badnerin die über 25 Jahre in Südhessen lebt nach Bayern kommt.

Eure Herzensköchin

9 Kommentare zu „Schoko-Cranberry-Energieballs“

  1. Oh fantastisch, ich bin im Moment vernarrt in diese Energiekugeln mit lauter gutem Zeugs drinne. 🙂
    Die wandern auf die To-do-Liste, die in der Hinsicht zum Glück noch nicht allzu lang ist. Auf baldiges Nachmachen!
    Liebe Grüße, und ein wunderbares und erfolgreiches neues Jahr im Münchner Hinterland!
    Lena

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:  

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO