Veganer Granatapfel-Safranreis aus 1000 und eine Nacht

Bei  Julias Foodblog Kochliebe gibt es einen ganz tollen Blogevent, sie sucht Rezepte die sich alle um das Thema Märchen drehen. Das ist doch mal eine Idee, für mich die ca. 10-12 mal im Jahr  Kinderkochkurse durchführt absolut mein Ding.Letztes Jahr gab es dass Märchen-Menü mit z.B. der  Prinzessin auf der Erbsensuppe . Nun aber wieder zu Julias Blogevent…für sie habe ich kürzlich genau ein passendes Rezept gekocht. Gefunden habe ich es in der Bioladenzeitschrift Schrot und Korn. Natürlich wie ihr die Herzensköchin kennt, abgewandelt. Getauft habe ich das Gericht nach den Märchen aus 1000 und einer Nacht, ein Bekanntes daraus ist Sindbad. Dieses orientalisch angehauchte Reisgericht wird euch begeistern.

Zutaten:

3 EL Olivenöl

300 g Basmatireis

1 Prise Safran (gemahlen)

60 g Mandelblättchen

1 Granatapfel

1/2 Bund Glattpetersilie

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Zuerst  1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Basmatireis darin kurz anschwitzen. Den Safran und 600 ml Wasser gemeinsam dazugeben. Kurz aufkochen lassen und und gut umrühren und etwas salzen.

Nach ca. 5 Minuten  die Hitze auf niedrigster Stufe runterschalten und den Reis abgedeckt ca. 15-20 Minuten quellen. ( je nach Reissorte) In der Zwischenzeit  die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

Von dem Granatapfel die Kerne alle rauslösen. Die Glattpetersilie feinhacken. Wenn der Reis gar ist,  mit einer Gabel auflockern.Dann  das restliche Olivenöl mit den Granatapfelkernen zum Reis geben und vermengen.

Ebenso die Mandelblättchen und die Glattpetersilie vorsichtig unterheben. Falls das Reisgericht noch zu trocken ist, noch etwas Olivenöl dazugeben. Abgeschmeckt wird mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle. Mit ein paar Mandelblättchen und Petersilie bestreuen.

Veganer Granatapfel-Safranreis aus 1000 und eine Nacht
 
Zutaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 300 g Basmatireis
  • 1 Prise Safran (gemahlen)
  • 60 g Mandelblättchen
  • 1 Granatapfel
  • ½ Bund Glattpetersilie
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Granatapfel-Reis
  • Anleitung
Anleitung
  1. Zuerst 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Basmatireis darin kurz anschwitzen. Den Safran und 600 ml Wasser gemeinsam dazugeben. Kurz aufkochen lassen und und gut umrühren und etwas salzen.
  2. Nach ca. 5 Minuten die Hitze auf niedrigster Stufe runterschalten und den Reis abgedeckt ca. 15-20 Minuten quellen. ( je nach Reissorte) In der Zwischenzeit die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  3. Von dem Granatapfel die Kerne alle rauslösen. Die Glattpetersilie feinhacken. Wenn der Reis gar ist, mit einer Gabel auflockern.Dann das restliche Olivenöl mit den Granatapfelkernen zum Reis geben und vermengen.
  4. Ebenso die Mandelblättchen und die Glattpetersilie vorsichtig unterheben. Falls das Reisgericht noch zu trocken ist, noch etwas Olivenöl dazugeben. Abgeschmeckt wird mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle. Mit ein paar Mandelblättchen und Petersilie bestreuen.

 

Übrigens ein Veganes Gericht.

Ja nun wünsche ich viel Freude beim Nachkochen und ich hoffe auf ein Gewinn. Zu gewinnen gibt es das Backbuch von Dr. Oetker Cupcakes & Muffins.

Eure Herzensköchin

4 Kommentare zu “Veganer Granatapfel-Safranreis aus 1000 und eine Nacht”

  1. Pingback: Rezeptwettbewerb | Herzensköchin

  2. Pingback: Rezeptwettbewerb und Gewonnen 8 – Herzensköchin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

: