Vanille-Gugelhupf

Schon länger habe ich im Visier euch mal wieder einen Kuchen zu präsentieren. Mittlerweile ist unsere Familie kleiner geworden, da meine Kinder Studenten sind und in ihren Studienstädten wohnen. Das Backen ist jetzt nur noch auf Hr.L. und mich reduziert oder wenn Kaffeebesuch kommt. Vor einigen Monaten habe ich auf dem Foodblog  Bake it diesen verführerischen Vanille-Gugelhupf gefunden. Das Rezept habe ich etwas umfunktioniert. Heute ist das Bild schwarz/weiß, da Ina von Ina isst zum Blogevent Black and White aufgerufen hat. Erst wollte ich gar nicht mitmachen, aber ich fand den Gugelhupf in schwarz/weis gut getroffen. Es erinnert mich an eine alte Kochzeitschrift aus Oma’s Sammlung.

Vanille-Gugelhupf

Zutaten:

1 Ei

180 g Magerquark

150 g  Weizenmehl 1050

70 g Rohrzucker

30 Vanillezucker

60 g  Butter

60 ml Frischmilch 3,5 %

20 g Speisestärke

3 g Weinsteinbackpulver

2 g Natron

1/2 halbe Vanilleschote

1 Prise Meersalz

 

Zubereitung:

Zuerst  den Ofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Mehl mit der Speisestärke dem Weinsteinbackpulver und dem Natron mischen. Die Vanilleschote halbieren und  das Vanillemark auskratzen.

Die Butter mit dem Rohrzucker und Vanillezucker schaumig schlagen, das Ei unterrühren und den Teig cremig rühren. Den Quark vorsichtig unterheben. Abwechselnd die Mehlmischung und die Milch unter den Teig rühren.

Den Teig in die gefette und mit Mehl ausgestäubte Gugelhupfform gleichmäßig verteilen und ca. 35-45 Minuten backen.(je nach Backofen, Stäbchenprobe) Den Gugelhupf in der Form ca. 15 Minuten auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist mit Puderzucker bestäuben.

Vanille-Gugelhupf
 
Herzensköchin:
Zutaten
  • 1 Ei
  • 180 g Magerquark
  • 150 g Weizenmehl 1050
  • 70 g Rohrzucker
  • 30 Vanillezucker
  • 60 g Butter
  • 60 ml Frischmilch 3,5 %
  • 20 g Speisestärke
  • 3 g Weinsteinbackpulver
  • 2 g Natron
  • ½ halbe Vanilleschote
  • 1 Prise Meersalz
Anleitung
  1. Zuerst den Ofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Mehl mit der Speisestärke dem Weinsteinbackpulver und dem Natron mischen. Die Vanilleschote halbieren und das Vanillemark auskratzen.
  2. Die Butter mit dem Rohrzucker und Vanillezucker schaumig schlagen, das Ei unterrühren und den Teig cremig rühren. Den Quark vorsichtig unterheben. Abwechselnd die Mehlmischung und die Milch unter den Teig rühren.
  3. Den Teig in die gefette und mit Mehl ausgestäubte Gugelhupfform gleichmäßig verteilen und ca. 35-45 Minuten backen.(je nach Backofen, Stäbchenprobe) Den Gugelhupf in der Form ca. 15 Minuten auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist mit Puderzucker bestäuben.

 

Vanille-Gugelhupf

 

Viel Spass beim Nachbacken

Eure Herzensköchin

6 Kommentare zu „Vanille-Gugelhupf“

  1. Hallo Karola,
    dein Guglhupf sieht seeeeeehr lecker aus (und das auch in schwarz weiß ;-)). Wie schön, dass dich das Rezept angesprochen hat, die Mischung aus Rohrzucker und Vanillezucker klingt sehr verführerisch! Danke auch für’s verlinken 🙂
    Eine schöne Woche für dich und liebe Grüße,
    Kimi

  2. Mmhh.. Lecker – da bekomm ich richtig Lust auf den Gugelhupf! Meine Oma hat auch immer Einen mit Vanille gemacht – der war köstlich 🙂 Muss ich mal ausprobieren!
    Vielen Dank Karola für das leckere Rezept 🙂
    Viele Grüße
    Marcel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:  

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO