Vegane Schoko-Brownies mit Cranberry
Zutaten
  • 4 EL geschroteter Leinsamen
  • 200 g Mehl 1050
  • 50 g Speisestärke
  • 50 g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver Weinstein
  • 170 g Rohrzucker
  • 100 g Zartbitterschokolade 65%
  • 150 g vegane Butter (Alsan-S)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp Vanillepulver
  • 100 g getrocknete Cranberrys
Anleitung
  1. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Den geschroteten Leinsamen in einem Schälchen mit 180 ml kochendem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Ich habe meinen Leinsamen in der Getreidemühle geschrotet. Mittlerweile gibt es geschroteten Leinsamen auch zu kaufen, jedoch wird dieser durch den hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäuren, schnell ranzig. Das Mehl, die Speisestärke, das Kakaopulver, das Backpulver und 150 g Rohrzucker in einer Schüssel miteinander verrühren.
  3. Die Zartbitterschokolade in Stücke brechen und gemeinsam mit der veganen Butter bei schwacher Hitze im Wasserbad schmelzen lassen. In der Zwischenzeit eine Auflaufform (20x20cm ) mit Backpapier auslegen. Wenn die Schokoladen-Margarinen-Mischung flüssig ist Vanillepulver und Zimt untermengen. Die Mehlmischung mit dem Leinsamen samt Flüssigkeit und den Cranberrys (ein paar Cranberry zur Deko zurücklassen) zur Schokolade geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Den Teig nun in die Auflaufform füllen und mit einer Teigkarte glatt streichen. Mit 20 g Rohrzucker und den Cranberries die Browniemasse bestreuen und ca. 30-35 Minuten backen. Nach der Backzeit die Brownies in der Form etwas auskühlen lassen. Da ich noch von dem Minz-Pesto der Schokoküchlein mit flüssigem Kern soviel übrig hatte, habe ich dies zu den Brownies serviert.
Recipe by Herzensköchin at https://www.herzenskoechin.com/2014/11/21/vegane-schoko-brownies-mit-cranberry/