Badischer Kartoffelsalat ohne Majonnaise
Zutaten
  • 1,5 kg Kartoffel (festkochend)
  • 4-6 Essiggurken( ohne Süßstoff, wenig Zucker, am Besten bio)
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 2 rote Zwiebeln
  • Djonssenf
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 EL Balsamico-Essig weiß
  • ½ Bund Glattpetersilie
Anleitung
  1. Die Kartoffeln mit Schale als Pellkartoffel abkochen. Ich benutze immer den Schnellkochtopf, da sind sie in ca. 10 Minuten fertig. Nach dem Abdampfen die Kartoffeln aus dem Topf nehmen. Kurz abkühlen lassen und dann baldig schälen.Die geschälten Kartoffel in eine große Schüssel geben und dort dampfen sie noch weiter aus.
  2. Die Zwiebeln schälen und in ganz feine Würfelchen schneiden. In der Pfanne 2-3 Min goldbraun andünsten.Auf die Seite stellen und abkühlen lassen.
  3. Die Gemüsebrühe herstellen, entweder per Instant oder ein Tag vorher ein Gemüsefond kochen. Ein Gemüsefondrezept werde ich bald mal bloggen. Wenn die Kartoffeln ausgekühlt sind in feine Scheiben schneiden.
  4. Diese Scheiben in eine Schüssel geben und darüber nun die heiße Gemüsebrühe gießen. Die Kartoffel sollen bedeckt sein, diese nun ca. 1-2 Stunden ziehen lassen…geht auch länger. Die übrig geblieben Gemüsebrühe aufheben, falls alles zu trocken wäre.Nach der Zeit haben die Kartoffel die gute Gemüsebrühe aufgesogen. Das gibt die Würze im Salat.
  5. Die Essigurken in kleine Würfelchen schneiden. Die Glattpetersilie ganz fein hacken.
  6. Nach der Kartoffel-Durchzieh-Zeit, kann der Salat mit der Marinade bedacht werden. Unter die Kartoffel das Rapsöl, Balsamico-Essig, Salz, Pfeffer und den Senf rühren und gut vermengen. Die Gurken und die Zwiebeln noch dazu und kurz abschmecken . Bei Bedarf noch nachwürzen. Ideal ist es den Kartoffelsalat nochmals durchziehen lassen und dann nochmals abschmecken.
  7. Kurz vor dem Anrichten die Glattpetersilie mit vermengen und etwas damit bestreuen.
Recipe by Herzensköchin at https://www.herzenskoechin.com/2014/04/19/badischer-kartoffelsalat-ohne-majonnaise/