Bratapfel-Tiramisu
Zutaten
  • 26-28 Löffelbisquit
  • 1 Tasse Espresso
  • 1 guter Schuss Aspach uralt
  • Tiramisucreme:
  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Naturjoghurt 10%
  • 4-6 EL Rohrzucker
  • 3 TL Vanillezucker (selber gemachter)
  • 1 Vanilleschote (das Mark davon)
  • Zimt
  • 100 ml Apfelsaft naturtrüb
  • 75 g Rosinen
  • 75 g Mandeln ungeschält
  • Für die Füllung
  • 8 Äpfel
  • 250 ml Apfelsaft naturtrüb
  • 6 EL Rohrzucker
  • Zimtstange
  • Vanillestange
  • Zitronensaft
Anleitung
  1. Zuerst den Espresso abkochen und gut abkühlen lassen. Das kann sogar schon am Vortrag vorbereiten werden.100 ml Apfelsaft erhitzen und die Rosinen darin ca. 30 Minuten einweichen.
  2. Die Äpfel waschen, entkernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Äpfel bitte nicht schälen, 80 % meiner Kochkursteilnehmer machen das falsch.Mit Zitronen etwas beträufeln, wegen dem braun anlaufen. Den Rohrzucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren lassen und mit dem Apfelsaft ablöschen.
  3. Die Äpfel dazugeben, 2 Zimtstangen , 1 Vanilleschote dazulegen und ca. 5 Minuten weich dünsten. Das Bratapfelkompott erkalten lassen.Die Mandeln mit einem großen Messer ganz fein hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.
  4. In der Zwischenzeit die weiße Creme anrühren. Mascarpone mit dem Naturjoghurt gut verühren und mit dem Rohrzucker, Vanillezucker und dem Vanillemark zu einer geschmeidigen Masse rühren.
  5. Man nehme eine große Aulaufform…tunke die Löffelbisquit längs in den Asbach Uralt-Espresso und legt eine Schicht der Auflaufform damit aus. Nun die Hälfte von dem Bratapfelkompott darauf verteilen und mit etwas gerösteten Mandeln und Rosinen bestreuen. Die Hälfte der weißen Creme darauf streichen. Nun alles nochmals wiederholen. Ein paar gehackte Mandeln und Rosinen übrig lassen.
  6. Die Oberfläche bestäubt ihr mit Zimt und wenn ihr mögt könnt ihr mit ein paar Mandeln und Rosinen noch dekorieren.
  7. Dazu ein guten Espresso , da kann Weihnachten kommen. Denn dieses Rezept ist locker für 8-10 Personen, also wenn ihr weniger seit, einfach halbieren.
Recipe by Herzensköchin at https://www.herzenskoechin.com/2013/12/05/bratapfel-tiramisu/